Chronik der Breitenbacher Schützen

Schuetzenraum abzeichen fahnen

Kurzchronik:

Am 18. Jänner 1959 wurde die Schützenkompanie Breitenbach am Inn nach Vorarbeit eines Proponentenkomitees gegründet.Erster Hauptmann und bis 1983 mit der Führung der Kompanie betraut, wurde Toni Frank.Trotz anfänglicher, vorallem finanzieller Probleme, gelang es binnen kurzer Zeit mit Unterstüzung durch die Gemeinde unter dem damaligen Bürgermeister Georg Schwaiger, der Bevölkerung von Breitenbach und insbesondere der eigenen Mitglieder eine starke und bestens eingekleidete Kompanie aufzustellen, die bereits in den ersten Jahren ihres Bestehens bei mehreren großen Festen die Ehrenkompanie stellen konnte.Unter dem Hptm. Toni Frank gelang es auch bald zahlreiche freundschaftliche Kontakte im In. und Ausland zu knüpfen. Aber auch in der Heimatgemeinde sorgte die Kompanie für festliche Höhepunkte mit der Ausrichtung mehrerer Zeltfeste jeweils verbunden mit Jubiläumsfeierlichkeiten der Kompanie bzw. mit der Durchführung des Bat. Schützenfestes.Ein permanenter Mitgliederzuwachs sowie die Gründung des Jungschützenzuges sind weitere erfreuliche Tatsachen und führten zu einer für eine relativ kleine Gemeinde wie Breitenbach, impossanten Kompaniestärke von mehr als 100 Mann. 1974 wurde der Jungschüzenzug gegründet, der bis heute der stärkste im Bat. Kufstein ist.
Nachdem Hptm. Toni Frank seine Funktion 1983 aus Altersgründen zurücklegen mußte, übernahm sein Stv. Andrä Atzl das Kommando das er bis 2006 vorbildlich ausübte und an Hptm. Josef Gruber übergab.

  • schuetzen_fahne1
  • schuetzen_fahnen2
  • schuetzen_fahnen3
  • schuetzen_fahnen4

Simple Image Gallery Extended


Drucken